Ein Cocktail mit Frank

Aus: Magazin KÖNIGSALLEE 4/2019
Text: Britt Wandhöfer
Fotos: Ho Wing

 

Seit seiner Fertigstellung 2017 gehört das Andreas Quartier zur Altstadt. Auf dem 18.000 Quadratmeter großen Gelände kann man nicht nur exklusiv wohnen, sondern ist auch sonst von allen Annehmlichkeiten umgeben, die einem das Leben noch süßer machen. Dazu soll in Zukunft auch Frank beitragen. Wer oder was sich dahinter verbirgt: KÖNIGSALLEE hat sich auf Spurensuche begeben.

 

„In der heutigen schnelllebigen Gesellschaft gibt es nicht mehr viele Orte, an denen die Zeit stillsteht und man sich gut aufgehoben und umsorgt fühlt. Frank ist Gastgeber, Frank ist Entertainer, Frank ist Liebhaber, Frank ist Kosmopolit, Frank ist Connaisseur. Die Melange seiner Erfahrungen finden sich im Frank’s wieder. Wie bei einem guten Freund zu Hause soll sich der Gast rundum wohlfühlen und den Stress des Alltags vergessen. Ein ganzheitliches Erlebnis, gezeichnet von Qualität und Genuss sowie Bodenständigkeit, Erfahrung und Tradition, macht Frank so besonders und möglicherweise einzigartig“, erzählt Hendrik Schneider, Projektleiter des neuen Gastrokonzepts im Andreas Quartier.

 

„Frank ist der geborene Gastgeber, in dessen nähe man sich einfach nur wohlfühlen kann.“

 

 

Das Frank’s soll alles sein: elegant, international, ruhig, dynamisch und kommunikativ. Im Restaurant, im Bistro, im Club und in der  Bar wurde jedes Detail von Beginn an durchdacht. Das Restaurant legt großen Wert auf Regionalität und Hochwertigkeit. Leichte und bekömmliche Küche auf Top-Niveau. Die Regionalität zeigt sich auch bei den Weinen, so setzen die Sommeliers des Frank’s hauptkonzeptionell auf deutsche Weine von jungen spannenden Winzern. Selbstverständlich werden sich auch Tropfen aus Frankreich, Italien und Spanien auf der Karte finden. Außerdem kann man im Club zwischen mehr als 40 Champagnersorten wählen.

Das ans Restaurant angrenzende Bistro lädt in seiner modernen Architektur auch mal zu einem schnellen unkonventionellen Snack ein. In der Bar und im Club kommt die Musik vom DJ oder einer Liveband. „Das Frank’s hat sich mit Kate Bussenius eine der erfahrensten Barladies der Stadt als Barchefin ins Team geholt. Ihre mehr als 15-jährige Erfahrung an den Bars dieser Stadt sowie ihr überdurchschnittlich hohes Engagement, jedem Gast individuell die perfekte Empfehlung auszusprechen, sind alleine schon einen Besuch wert“, berichtet Schneider begeistert. Serviert wird alles, was der Barbesucher begehrt: Forgotten Classics, Highballs, Champagner oder Sangaree. In der Summe hat das gesamte Club-Team über 200 Jahre Erfahrung im Umgang mit Gästen im Nachtleben. 

 

„Das Frank’s steht für die Lust am Leben.“

 

Architektonisch zeigt das Konzept einen Mix aus hochwertigen Materialen wie Marmor, Werkstein, edlen Hölzern, Leder und Goldpigmenten in der Wandfarbe. Das Beleuchtungskonzept sorgt für einen fließenden Übergang zwischen den Räumlichkeiten, dafür sorgen unter anderem Lampen von Graypants und Tom Dixon. Das Restaurant lädt mit seinem Blick ins Grüne zur Entspannung ein. Es bietet außerdem in einem separaten Teil die Möglichkeit zu einem privaten Dining. Hendrik Schneider hat eine genaue Vorstellung, was das Frank’s für seine Gäste sein soll, „Es steht für die Lust am Leben“. Im Herzen der Altstadt, neben der längsten Theke der Welt, eingebettet in die historischen Gebäude des Andreas Quartiers, ist das Frank’s das hedonistische Zentrum im kosmopolitischen AQ. Unser Anspruch: Wir möchten den Gast auf eine Reise mitnehmen, raus aus dem Alltag, beinahe raus aus Düsseldorf. Quasi ein eigener Kosmos, der zum Bleiben, Genießen und Feiern einlädt. •

 

Seit dem 25.10.2019 ist das Frank’s offiziell eröffnet. Alle Infos auf:
www.franks-duesseldorf.de

 

Öffnungszeiten:

Bistro: Mo. bis So. 12 - 23 Uhr

Club: Mi. 20 - 3 Uhr, Do. 19 - 1 Uhr, Fr. & Sa. 21 - 5 Uhr

Restaurant: Eröffnung Ende 2019/Anfang 2020

 

Adresse:

Ratinger Straße 9, 40213 Düsseldorf (im Andreas Quartier)

Zurück